Sportgemeinschaft Oberlichtenau e.V.
 
Sportgemeinschaft Oberlichtenau e.V.
Herzlich Willkommen auf der

Internetseite der

Sportgemeinschaft Oberlichtenau e. V.



Markus Thomschke beim Ironman Regensburg unter 9 Stunden

Als Gesamt-11. und drittschnellster Nichtprofi von 1431 Finishern kam Markus Thomschke beim Ironman Regensburg nach 8:56:27 Stunden ins Ziel. Damit wurde er in der Altersklasse M25 Zweiter. Bruder Patrick Thomschke kam nach 10:50:28 Stunden als insgesamt 430. Aktiver ins Ziel. Sieger des Wettbewerbes wurde Faris Al Sultan.
Ergebnisübersicht



31. Oberlichtenauer Sommerlauf

Die 31. Auflage des Oberlichtenauer Sommerlaufes ist Geschichte. Trotz extremer Hitze um 35°C und dem zur gleichen Zeit beginnenden Viertelfinalspiel der Fußball-WM zwischen Deutschland und Argentinien verzeichneten die Veranstalter 236 Teilnehmer. Der Wettbewerb war in diesem Jahr Wertungslauf zur Bezirksrangliste Dresden, zum Oppacher Läufercup sowie zur Lausitzlaufserie. Gesamtsieger über 13,5 km wurden Sven Kunath (SG Oberlichtenau, 54:03 Minuten) und Ramona Friedrich aus Riesa (1:02:06 Stunden)
Nähere Informationen zum Lauf
Ergebnisse als Excel-File
Ergebnisliste als pdf-File


Simone Röntzsch gewinnt beim Rennsteiglauf

Nach genau 7:16:08 Stunden erreichte Simone Röntzsch von der SG Oberlichtenau den Zielstrich in Schmiedefeld. Hinter ihr liegen 72,8 harte Kilometer vom tief gelegenen Eisenach (210 m über NN) über den Oberen Beerberg (841 m), den Inselsberg (916 m), Plänckners Aussicht (973 m) - insgesamt 1470 Meter bergauf und 969 Meter bergab. Mit dieser Zeit kommt sie als 16. Läuferin von insgesamt 288 Starterinnen ins Ziel und wird damit Altersklassensiegerin in der W 45. Herzlichen Glückwunsch! Einen ebenfalls hervorragenden dritten Platz in der AK W 50 erringt Marion Kunath, die als 37. Läuferin nach 7:45:41 Stunden das Ziel erreicht. Auch das ist wiederum ein tolles Resultat.
Ergebnisübersicht

Beim Halb-Ironman in St. Pölten (Kärnten, Österreich) belegt Markus Thomschke in der Gesamtwertung von etwa 3000 Startern einen sensationellen 16. Platz in 4:07:26 Stunden und wird damit drittbester Amateur. In seiner Altersklasse bedeutete dies Platz 2. Patrick Thomschke kam nach 4:34:51 Stunden als 170. Aktiver ins Ziel. Gesamtsieger wurde der Tscheche Filip Osaply (3:46:02) vor Chris McCormack (Australien) und dem deutschen Profi Andreas Raelert.


Vermeidbare Niederlage im Pokalendspiel

SG Oberlichtenau verliert im Finale des Ostsachsenpokals gegen Cunewalde II mit 28:29

Es sollte der größte Erfolg des Oberlichtenauer Handballs seit über 40 Jahren werden. - Und 50 Minuten lang sah es auch ganz danach aus. Jetzt von einer unglücklichen Niederlage zu sprechen, trifft den Kern der Sache ganz und gar nicht. Die Blauhemden waren dem Finalgegner sowohl technisch als auch läuferisch überlegen, was sich in einer durchgängigen 3- bis 4-Toreführung ausdrückte. Aber auch in dieser Phase waren Unkonzentriertheiten nicht zu übersehen. Als Mitte der zweiten Halbzeit eine sichere 21:15-Führung ziemlich leichtfertig verspielt wurde und Cunewalde bis auf zwei Tore herankam, schwante den Oberlichtenauer Anhängern nichts Gutes. Nach 57 Spielminuten erreichte der Gegner erstmals Gleichstand und ging danach sogar in Führung. Oberlichtenau konterte, Cunewalde ging wieder in Führung und abermals konnten die Blauhemden ausgleichen. Als acht Sekunden vor dem Schlusspfiff die Oberländer zum dritten Mal in diesem Spiel in Führung gingen, war die Entscheidung gefallen.
Die SG Motor Cunewalde II zeigte durchgängig Kampfgeist, selbst in der Phase, wo das Spiel eigentlich schon entschieden schien - und wurde dafür belohnt. Die SG Oberlichtenau gratuliert ganz herzlich zum Gewinn des Ostsachsenpokals 2009/2010.

Abteilung Handball


Spielbericht von Sven Schulze
Spielbericht auf Sachsen-Express
Spielbericht der SG Motor Cunewalde

Neues aus den Abteilungen:

Handball

Gerätturnen

Leichtathletik

Versöhnlicher Abschluss der Punktspielsaison
Mit 44:33 besiegte die 1. Männermannschaft der SG Oberlichtenau im letzten Punktspiel der Saison die 3. Vertretung des HVH Kamenz. Damit beschloss die SG Oberlichtenau die Saison 2009/2010 mit einer ausgeglichenen Punktebilanz von 22:22 auf Platz 7.

Spielbericht steht noch aus.
Spielübersicht

Franzi Zimmermann holt fünf Medaillen
Beim Kreissportfest in Elstra am 19./20. Juni 2010 gewinnt Franzi Zimmermann einmal Gold und viermal Silber. Beatrice Moschke kehrt ebenfalls mit Gold nach Hause. Medaillendekoriert sind auch Susan Bahrig, Jonna Lunze, Johanna Bergmann und Maxi Morgenstern.

Übersicht
Marion Kunath läuft in Biel über 100 km
Zum zweiten Mal startet Marion Kunath gemeinsam mit Matthias Trixa (HLG Gersdorf) bei den 100 Kilometern von Biel (Schweiz) - und das gerade mal einen Monat nach ihrem Ultramarathon am Rennsteig !!! Mit einer Zeit von 11:04:25 Stunden erreicht die 52-Jährige als 26. von 201 Frauen das Ziel. Erneut eine grandiose Leistung!

Übersicht

Tischtennis

Breitensport

Spielmannszug

Guter zweiter Platz
Die 1. Männermannschaft der SG Oberlichtenau schließt die Saison 2009/2010 mit einem sehr guten 2. Platz in der 1. Kreisklasse ab. Herzlichen Glückwunsch!
In der 2. Kreisklasse steht die 2. Vertretung der SG Oberlichtenau am Ende der Saison auf Platz 5.

Ergebnisse
Handballer erfolgreich beim Fußball-Volkssportturnier am 24. April 2010
Die Handballer der SG Oberlichtenau setzten sich im Endspiel des Volkssportturniers gegen die Mannschaft aus Niederlichtenau nach Elfmeterschießen durch. In einem spannenden, wenn auch torlosen Finale hatten beide Mannschaften ihre Chancen, die sie aber nicht nutzen konnten. Bester Torschütze wurde Martin Thomschke vom Jugendverein.
Spielmannszug holt bei der Weltmeisterschaft in Kerkrade/ Holland zweimal Gold
Beim Jahreshöhepunkt der Oberlichtenauer Spielleute, der Teilnahme am World Music Content im holländischen Kerkrade holten sich das Marsch- und Drillkontingent des Oberlichtenauer Spielmannszuges zweimal Gold, sowohl in der Marsch- als auch in der Show-Wertung. Mit 88,21 Punkten in der Marschwertung wurde zugleich der Tageshöchstwert aller Formationen aus den Niederlanden, Belgien, den USA und Deutschland erzielt.
Nähere Informationen gibt es auf der Homepage des SZO

Radfahrclub Saxonia 1898

Christian Thomschke wird Gesamtdritter beim 50-km-Radrennen
Beim Kamenzer Hunderter am 08.05.2010 nahmen Annegret und Jens Schäfer vom Radfahrclub Saxonia sowie Christian Thomschke von der SG Oberlichtenau teil. Christian Thomschke wird Gesamtdritter auf der 50-km-Schleife, Annegret Schäfer wurde über 115 km Zweite ihrer Altersklasse. Jens Schäfer belegt Platz 4.

Resultate
Bericht von Jens Schäfer