Sportgemeinschaft Oberlichtenau e.V.

SGO verschläft Start

Handball-Ostsachsenpokal 01.11.09



SG Oberlichtenau 34 (16)

TSV Niesky 29 (16)



Nach dem Freilos in der ersten Pokalrunde, bekam die SGO in der zweiten Runde Ligakontrahenten Niesky zugeteilt. Der Aufsteiger konnte immerhin schon vier Punkte verbuchen (Tabellenplatz 7).

Pokalspiele haben ihre eigenen Gesetze, besonders an einem Sonntagmorgen. So in etwa lässt sich mindestens die erste Halbzeit beschreiben. Niesky mit dem besseren Start und es steht 0:2. Langsam finden auch die SG Spieler den Weg zum gegnerischen Tor. In der Abwehr wird weiter geschlafen. Wie angewurzelt muss zugeschaut werden, wie die Gäste Tor um Tor vorlegen. Hinzu kommt Pech. Alle Pfostenschüsse und Abpraller landen beim Gegner. Schnell spiegelt sich diese Situation auf der Anzeigetafel in einem erschreckenden 3:9 wieder. In der 11. Spielminute muss die Auszeit her. Wach-rüttelnde Worte und eine veränderte Aufstellung bringen Oberlichtenau ins Spiel. Doch bis zum 11:11 Ausgleich in der 23. Minute ist es ein steiniger Weg. Die schlechte Chancenverwertung trägt dazu bei. Dann die erste Führung 12:11, aber die SG kann sich nicht lösen und zur Halbzeit steht ein 16:16.

Ein wirklicher Lichtblick, dass Konterspiel der Blauhemden. Dadurch konnte die Führung nach dem Seitenwechsel ausgebaut werden (21:18). Doch so richtig ins Spiel kam die SGO an diesem Tag nicht. Schnell kam Niesky wieder auf 24:22 heran. Letztendlich führte eine Mischung aus nach-lassenden Gästen und nicht aufgebenden Oberlichtenauern zu einer deutlicher werdenden Tordif-ferenz gegen Spielende (30:23).

Letztendlich erspart die Erste sich selbst und den Fans eine Verlängerung mit einem Endspurt. Schnell abhaken und im kommenden Punktspiel wieder die gewohnte Leistung abrufen, kann nur die Devise sein. (sv)

SGO: Hallmann, A. Schäfer im Tor; Schulze (4), Rudolph, Thomschke (3), Ziesche (7/3), Hunger (9), R. Schäfer (3), Röntzsch (6), Heimann (1), Haase (1); Trainer: Moschke